Seminar Medizinprodukterecht (MPR)

Vielen lieben Dank für Ihr Interesse am MPR Seminar. Dieser Kurs wird aktuell nicht angeboten für das WS 22/23. Falls immer noch ein Interesse für die kommenden Semester besteht, schreiben Sie bitte eine email an zimt-office@fau.de mit Ihrem Namen, Tätigkeit (z.B Student) und in welchem Semester Sie teilnehmen wollten.

Die technischen Grundlagen zur Entwicklung von Medizintechnischen Produkten zu kennen, ist in jedem Fall ein wesentliches Qualifikationsmerkmal eines Medizintechnikers. Wer allerdings einen Schritt weiter gehen und ein neu entwickeltes Produkt in den Markt bringen möchte, oder allgemein in der Industrie einen Beitrag zur Produktentwicklung leisten will, kommt allein mit seinen technischen Fachkompetenzen nicht weit. Ein Medizinprodukt unterliegt während des gesamten Produktlebenszyklus gesetzlichen Anforderungen. Für eine erfolgreiche, wettbewerbstaugliche Produktentwicklung, welche die Marktzulassung garantieren soll, sind Grundkenntnisse über die gesetzlichen Vorgaben daher unerlässlich.

Das Zentralinstitut für Medizintechnik (ZiMT) bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen über die gesetzlichen Rahmenbedingungen zu erweitern. Dafür wird Ihnen im Winter- und Sommersemester das „Medizinprodukterecht (MPR)“-Seminar auf deutsch angeboten. Das MPR Seminar bietet die Kombination von Wissensgewinn im universitären Umfeld mit Seminarcharakter und der Möglichkeit, Kontakte zu Studierenden als zukünftige Fachkräfte zu knüpfen.

Das Seminar „Medizinprodukterecht (MPR)“ wird nur auf Deutsch unterrichtet.

Ziele:

  • Sie lernen den gesetzlichen Rahmen für Produkte der Medizintechnik kennen,
  • Sie verstehen die Bedingungen, Zusammenhänge und Abhängigkeiten zwischen entsprechenden Richtlinien, Gesetzen und Normen,
  • Sie werden in die Lage versetzt, erfolgreich und zeitgerecht notwendige Maßnahmen zur Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben zu ergreifen.

Aufbau:

Der Zertifikatslehrgang setzt sich aus 10 verschiedenen Seminartagen zusammen, die Prüfungen werden separat abgelegt. Der Besuch aller Veranstaltungen muss innerhalb von zwei Jahren erfolgen. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat der FAU. Der Besuch einzelner Seminartage ist auch ohne Prüfung möglich. Die Seminartage setzen sich aus Fachvortrag und Praxisteilen, z.B. Gruppenarbeiten zusammen.

MPR Themen

  • Einführung in das Medizinprodukterecht
  • Risikomanagement in der Medizintechnik
  •  Medical Device Regulation
  • Medizinprodukte im Feld
  • Other countries, other customs
  • Qualitätsmanagement in der Medizintechnik
  • Klinische Bewertung
  • Usability Engineering für Medizinprodukte
  • Software für Medizinprodukte
  • Digital Health

Preisinformationen

Teilnahmegebühr (für Externe):

  • Ein Seminarthema mit 8 Unterrichtseinheiten: 346,00 Euro*
  • Kompletter Lehrgang (10 Seminarthemen mit gesamt 80 Unterrichtseinheiten, inkl. Prüfungsgebühr): 3300,00 Euro*
  • Zusätzlich fallen 186 Euro* einmalige Gebühr für Prüfungen an.
  • Mitglieder des ZiMT, des ASQF e.V.,  oder des Medical Valley EMN e.V.: 25% Ermäßigung**
  • Mitglieder des Forum MedTech Pharma e.V.: 10% Ermäßigung**

* Umsatzsteuerbefreit, Steuergesetzt §4 Nr. 22a UStG

**Nur eine Ermäßigung greift

Teilnahmegebühr (für Promovierende):

  • Promovierende zahlen eine Gebühr von 70 Euro* pro Seminartag.
  • An der FAU immatrikulierte Promovierende zahlen eine Gebühr von 35 Euro* pro Seminartag.
  • Zusätzlich fallen 186 Euro* einmalige Gebühr für Prüfungen an.

* Umsatzsteuerbefreit, Steuergesetzt §4 Nr. 22a UStG

Teilnahmegebühr (für Studierende):

  • Die Teilnahme am Seminar „Medizinproduktrecht (MPR)“ sowie die Prüfung sind für an der FAU immatrikulierte Studierende des Studienganges M.Sc. Medizintechnik gebührenfrei.
  • Studierende von Medizintechnik (FAU): mehr als 6 Seminartage, 35 Euro* pro Seminartag.
  • An der FAU immatrikulierte Studierende anderer fachbezogenener Studiengänge: 35 Euro* pro Seminartag

* Umsatzsteuerbefreit, Steuergesetzt §4 Nr. 22a UStG

Prüfungen

  • Für das Universitätszertifikat müssen alle 10 Seminartage innerhalb von 2 Jahren besucht werden, die Prüfungen werden separat abgelegt.


Partner: